Ich und die Wirklichkeit (Prag)
  Startseite

 

http://myblog.de/tanivpraze

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Stalinwerke
 
Wahre Arbeit wahrer Lohn

3 Tage Arbeit und 2 Tage Internetprobleme erklären das Blogloch. 8.5 halb Stunden (eine halbe Stunde unbezahlte Pause) + jeden Tag 90 Minuten Fahren lassen doch erstaunlich wenig Zeit. Dafür ist es relativ entspannt (hab in den letzten 3 Tagen so ca. 10 h Poker gespielt), nur Sprache is confusing (Ständig simultan von Deutsch nach Englisch und Tschechisch um mich herum). Sieht wirklich so aus, als würden sie uns dringend brauchen, zumindest ist deren support auf deutsch bis jetzt noch sehr witzig zu lesen. Hoffe da ist noch was rauszuholen, aber das mit dem Klassenkampf ... dafür hab ich entdeckt, dass Jeunesse Apatride ihre Alben zum download bereit gestellt haben. Viel Spaß mit unité, combat et vicoire (Großer Pathos ; ).

Sonst Sonntag Lesetag, in Prag 6 mit großartigem Blick über die Stadt, unterhalb von Strahov Stadion, wo es eines der absurdesten Monumente gibt die ich bisher in Prag gesehen hab (und es gibt eine Menge davon hier, z.Bsp eine überdimensionierte Bahnhofsuhr, etc. ...): zwei riesige Betonsäulen und ein großer Platz. Das wars. Und eine winzige Erklärung dazu in Tschechisch, aber da ich nicht beim Wörterbuchblättern festwachsen wollte - keine Ahnung. Wenn ich endlich einen Fotoapparat habe auch ein paar Bilder, aber das kann noch dauern (mindestens bis zum ersten Monatsgehalt, was zeitigstens in einem Monat kommt).

Nochmal Monumente: Gleich hinter dem jüdischen Friedhof (oh, jede Menge Friedhof vor meiner Haustür) gibts auch einen kleinen für die alliierten Gefallenen und einen großartig inszenierten für die Sowjetischen. Am besten zu genießen mit Abend-, besser noch Morgensonne. Gleich hinter der Art Gartenlaube für die Allies, streckt ein übergroßer Sowjetsoldat sein Sturmgewehr in die Luft, Rücken an Rücken mit seinem Genossen mit Maschienengewehr. Dann nochmal Gräber, dann großer roter Stern, dann noch ein Denkmal, dann nochmal Gräber, dann noch ein Gedenkstein, dann nochmal Gräber, dann noch ein Denkmal und dann - Schluss. Wie gesagt, bei Gelegenheit Bilder.

13.9.06 22:40
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung